Freitag, 23. August 2019

Mieter in Hamm bangen um ihr Zuhause

Zwischen Mittelkanal und Eiffestraße soll ein Mietshaus abgerissen werden – offenbar um Platz zu schaffen für teure Eigentumswohnungen.

Weg mit der #Agenda2010

Quelle: via @Hinzundkunzt.de, August 23, 2019 at 05:44PM

Feed abonnieren – Autoren Birgit, Hoelderlin, Anita, Ralph ...

Jetzt geht's los! Solarenergie generiert Grundeinkommen

Hallo allerseits!

Ich freue mich Euch das folgende mitteilen zu können:
Jetzt-gehts-los.Naturgegebenes-Grundeinkommen.de

https://naturgegebenes-grundeinkommen.de


UND unser erstes Solarpaneel ist angekommen!
Die Firma "Alpha-Solar" hat sie uns zum Zwecke der Erprobung überlassen. Hier Fotos davon:


Wie damit BGE "generieren"?
Nun, Solaranlagen (und andere energieumwandelnde Anlagen) stellen Menschen und Institutionen sich auf ihre Gelände/Dächer und was sie einsparen, geben sie als Support in die Kasse "für unser aller Grundeinkommen".



...Ich erinnere mich gerade einmal wieder an ein Treffen mit meinem Arbeitsvermittler HERRN B. im Jahr 2010 im JC Pankow.

Er hatte mich mehrfach eingeladen und ich hatte ihn immer versetzt - weil ich an den Terminen meine Honoraraufträge hatte.
Einmal jedoch nicht... da musste ich dann hin und konnte die Nacht kaum schlafen. Ich hatte richtig Angst, einem Menschen, vermutlich sogar einem sehr freundlichen, gegenüberzutreten und "finanziell gemessen" zu werden - bewertet mir doch endlich was "richtiges" auf dem Markt zu suchen und mein Leben an die kapitalistische Realität anzupassen. Ich hatte Angst, ihm zu sagen, dass ich auf all das keinen Bock habe, dass ich gern alles (wozu ich fachlich geeignet bin und was nicht gerade gegen meine Grundsätze geht wie z.B. ein winziges Rädchen im Getriebe zur Errichtung von Atomkraftwerken zu sein, was damals tatsächlich immer mal wieder ausgeschrieben war) einmal ausprobieren würde, aber eben in Hinblick auf das BGE den Arbeitsmarkt an mich (und andere) anpassen wolle... und dann von ihm nicht verstanden zu werden. Den mir damals noch völlig unbekannten Menschen zu enttäuschen. Und dann in ein Bewerbungsgruseltantenprogramm verfrachtet zu werden, das mir zeitlich meine eigenen Planungen völlig durcheinanderbrächte.
Ich hatte Sorge vor den Sanktionen, die ich nur aus den Horrorberichten und von meinen schon damals (mit)gemachten Aktionen und meinen Freunden und Bekannten kannte. Ich hatte Angst, dass mein Kind darunter leiden würde. und etliche meiner damaligen Freunde und Bekannten mir gemeinsam mit dem Jobcenter in den Rücken fallen würden, meine "spinnerten Ideen" zu lassen und jetzt mal "Gas zu geben" in eine Karriere...
Eine andere Aktivistin begleitete mich zum Termin und wir waren gar nicht groß vorbereitet.
Ein Mann, der kaum auf den Beinen stehen konnte, erhob sich eigens um mir die Hand zu reichen, bevor er wieder in seinem Rollstuhl Platz nahm.
WOW - diesen Menschen enttäuschen zu müssen, das würde mir wirklich in der Seele weh tun.
Ich habe meine "spinnerten Ideen" alle ausgepackt und der Mann fand die auch ganz überzeugend.
Als ich nur einmal das Gespräch in Richtung "Sanktionen" lenkte, nahm er sofort den Wind aus den Segeln und meinte, dass man zwar das Sozialgesetzbuch anders ausschöpfen könne, er das aber nicht vorhabe ;-)
Zum Abschluss dieses Gespräches merkte er an, falls ich mal was "mit Solaranlagen vorhätte", selber daran interessiert zu sein...
 Voila! Lieber Herr B.... JETZT könnten Sie da einsteigen. Jeder kann das...

Naturgegebenes-Grundeinkommen.de

...und ich merkte im Nachhinein wie ich unzählige Privilegien hatte - nicht nur in diesem Jobcentergespräch:
einen Hochschulabschluss, ein noch recht junges Kind, einen verständnisvollen Sachbearbeiter, einen Beistand, eine tiefe "Bekanntheit", wenn auch nicht unbedingt "Verwurzelung", mit der Kultur dieses Landes und seiner Sprache, eine helle Hautfarbe, ein relativ junges Alter, so dass man mir einen "selbstbestimmten Start" zutraute...und viele Projekte und Aktionen, die mein Selbstbewusstsein stärkten - sowie - wenn auch geringfügig - Erwerbstätigkeit - ich war nicht ausgeschlossen, nicht enttäuscht oder gebrochen vom Leben - wenn auch schon "schicksalserprobt" was Partnerschaftsbeziehung und Sozialstaat anging (in Form von Jugendamt Stichwort Unterhaltsvorschuss) sowie lebenskünstlerischen Umgang mit finanzieller Knappheit... und vielleicht "fehlende Stockholmsyndrom-Dankbarkeit" für ein System "das mir all diese Privilegien ermöglicht hatte" (nachdem es mir und unzähligen anderen zunächst standardisiert die existenziellen Grundrechte verweigerte und sie mir dann als "Almosen plus" oder "Entwicklungsstipendium für Sparsame" ohne große Debatte wieder bedingt zugänglich machte und sich auf andere leichter zu strafende und auszuquetschende "Opfer" stürzte).
Mein AV war von der selben Uni wie ich und wollte ein sicheres Einkommen haben - wer weiß, ob er noch an einem Jobcenter tätig ist, oder jetzt auch was anderes macht... ich hoffe, es geht ihm gut. Wegen Menschen wie ihm können sich Menschen wie ich trotz hässlicher Gesetzeslage in Ruhe entwickeln (und nicht alle chillen nur - manche fördern mit ihrer Kraft den Widerstand oder leben bereits positive Alternativen).
Dass ich nicht sanktioniert oder gegängelt wurde über 6 Jahre ist kein systemischer Verdienst, sondern menschliches Verständnis und menschliches Mit-Denken in solchen Einzelfällen in den kurzen Momenten, in den man sich mit meiner Akte und mir befasst hat. Ich muss den AV dafür nicht in den Himmel heben, aber ich kann ihm und seinen zwei Nachfolger*innen auf Augenhöhe und auf "Herzhöhe" danken für den ZEITGEWINN und die Möglichkeit, mich frei und ungebrochen einige Jahre weiterentwickeln und erproben zu können, um für die Nöte anderer einsatzbereit und später für die eigenen Sanktionsprüfungen gewappnet zu sein.

Weg mit der #Agenda2010

Quelle: via @FriGGa 1|2|3|.., August 23, 2019 at 03:15PM

Feed abonnieren – Autoren FriGGa, Michael, Anita, Ralph ...

Klanggold

BoyStetsFire - Management vs. Labor Provided to YouTube by BWSCD, Inc. Wolf Like Me · TV on the Radio Return To Cookie Mountain ℗ 2006 Touch and Go Records Released on: 2006-07-03 Music Publisher: Chrysalis Composer: Tunde Adebimpe Auto-generated by...

Weg mit der #Agenda2010

Quelle: via @Sabeth

Feed abonnieren – Autoren Sabeth, Michael, FriGGa, Ralph ...

Hartz IV: Eingliederungsvereinbarungen meist mangelhaft

Und wieder hagelt es Kritik an der Bundesagentur für Arbeit: Der Bundesrechnungshof (BRH) hat sich die sogenannten Eingliederungsvereinbarungen angesehen und in den meisten Fällen für mangelhaft erklärt. Besonders ärgerlich daran: Es ist nicht die erste Rüge dieser Art. Der BRH hatte schon in der Vergangenheit gravierende Mängel aufgezeigt und angemahnt. Schlampig formuliert Eingliederungsvereinbarungen sollen eigentlich das Prinzip des Förderns und […]

Weg mit der #Agenda2010

Quelle: via @HartzIV.org, August 23, 2019 at 10:25AM

Feed abonnieren – Autoren Michael, Hoelderlin, Anita, Ralph ...

Donnerstag, 22. August 2019

SoVD fordert mehr Einsatz für arme Hamburger

Leichteren Zugang zu Hilfsangeboten und kostenlose HVV-Tickets für Senioren in Armut – das fordert der Sozialverband Deutschland (SoVD) in Hamburg. Landeschef Klaus Wicher sieht nach einer Tour durch Hamburger Quartiere deutlichen Bedarf. Zum Auftakt der bundesweiten Kampagne „Soziale Kälte“ besuchte der Vorsitzende des SoVD Hamburg neben Steilshoop auch die Stadtteile Farmsen und Dulsberg, um sich [...]

Weg mit der #Agenda2010

Quelle: via @Hinzundkunzt.de, August 22, 2019 at 04:11PM

Feed abonnieren – Autoren Birgit, Hoelderlin, Anita, Ralph ...

Die bunteste Baustelle der Stadt

Das Gängeviertel feiert seinen zehnten Geburtstag und einen großen Erfolg: Die Zukunft ist gesichert. Wie kam das alles zustande? Das neue Museum „Vor-Gänge“ gibt Antwort.

Weg mit der #Agenda2010

Quelle: via @Hinzundkunzt.de, August 22, 2019 at 01:37PM

Feed abonnieren – Autoren Birgit, Hoelderlin, Anita, Ralph ...

Hartz IV: Unterschied zwischen Einkommen und Vermögen

In der Frage um die Grundsicherung tauchen immer wieder zwei Begriffe auf: Einkommen und Vermögen. Doch was bedeuten die eigentlich und worin unterscheiden sie sich? Einkommen Unter dem Einkommensbegriff versteht man nach den Definitionen gemäß § 11 Abs. 1 SGB II und § 82 Abs. 1 Satz 1 SGB XII alle „Einnahmen in Geld oder Geldeswert“ im existenzsicherungsrechtlichen Sinne. Laut […]

Weg mit der #Agenda2010

Quelle: via @HartzIV.org, August 22, 2019 at 10:42AM

Feed abonnieren – Autoren Michael, Hoelderlin, Anita, Ralph ...

Hartz IV: Zumutbare Arbeit und unzumutbare Arbeit

Das SGB II § 2 schreibt vor, dass erwerbsfähige Leistungsberechtigte und die mit ihnen in einer Bedarfsgemeinschaft lebenden Personen alle Möglichkeiten zur Beendigung oder Verringerung ihrer Hilfebedürftigkeit ausschöpfen. Das bedeutet auch, dass der erwerbsfähige Hartz IV Empfänger eine ihm zumutbare Arbeitsgelegenheit annehmen muss, wenn sie ihm angeboten wird. Doch was bedeutet „zumutbar“ eigentlich? Zumutbare Arbeit Unter zumutbarer Arbeit versteht man […]

Weg mit der #Agenda2010

Quelle: via @HartzIV.org, August 22, 2019 at 10:10AM

Feed abonnieren – Autoren Michael, Hoelderlin, Anita, Ralph ...

Dienstag, 20. August 2019

Mietpreisbremse wird etwas wirksamer

Die Bundesregierung hat sich auf eine Verschärfung der Mietpreisbremse geeinigt. Nach wie vor müssen Vermieter bei Verstößen aber nicht mit Sanktionen rechnen, kritisiert der Hamburger Mieterverein.

Weg mit der #Agenda2010

Quelle: via @Hinzundkunzt.de, August 20, 2019 at 04:07PM

Feed abonnieren – Autoren Birgit, Hoelderlin, Anita, Ralph ...

SPD und Grüne kündigen Initiativen an

Der Zoll soll stärker gegen Dumpinglöhne im Hotelreinigungsgewerbe vorgehen: Das fordern Vertreter aller Parteien, die Hinz&Kunzt zu Konsequenzen aus dem Hotelreport befragt hat. SPD und Grüne wollen prüfen, was sie auf Landesebene gegen die Missstände tun können.

Weg mit der #Agenda2010

Quelle: via @Hinzundkunzt.de, August 20, 2019 at 03:31PM

Feed abonnieren – Autoren Birgit, Hoelderlin, Anita, Ralph ...

Schulkosten belasten Hartz IV Familien

Bildung ist wichtig, für viele aber kaum bezahlbar. Zwar gibt es inzwischen mehrere Urteile, mit denen Hartz IV Familien entlastet werden. Doch von einem kostenlosen Schulbesuch ist man nach wie vor weit entfernt. Die Linke in Nordrhein-Westfalen fordert daher weit mehr, als nur die Kostenübernahme für Schulbücher, Tablets oder PCs. Lehrmittelfreiheit für alle Einkommensschwache Familie oder jene mit Anspruch auf […]

Weg mit der #Agenda2010

Quelle: via @HartzIV.org, August 20, 2019 at 10:26AM

Feed abonnieren – Autoren Michael, Hoelderlin, Anita, Ralph ...

Jetzt geht’s los: Aus Sonnenenergie wird unser aller Grundeinkommen generiert

Im Rahmen unserer Initiative „Grundeinkommen für alle“ suchen wir immer wieder nach Lösungswegen, wie wir bezüglich der praktischen Umsetzung unser aller Grundeinkommen, alle Vorbehalte, Ablehnungen und Blockaden (siegessicher) umschiffen können. Dies ist auch Teil unserer entsprechenden Forschungsarbeit.*

*) Auszug aus unserer Satzung: „Im Rahmen der praktischen Umsetzung bezüglich der Generierung und (monatlichen) Auszahlung des bedingungslosen Grundeinkommens an jeden am System der Unternehmergesellschaft angemeldeten Menschen, sollen technische, organisatorische und menschliche Hürden ergründet sowie entsprechende Lösungswege ausgearbeitet und erprobt werden.“

 

Neben unserer Idee, aus Produktverkäufen (auch mit extra dafür gekennzeichneten Produkten) unser aller Grundeinkommen zu generieren, nimmt nun die Idee des „Naturgegebenen Grundeinkommens“ ebenfalls Fahrt auf. Mit Hilfe von sogenannten „Balkon-Solaranlagen“, auch Guerilla-Photovoltaik-Anlagen genannt, die man einfach in eine vorhandene Steckdose steckt, so dass der Strom (Über den ganz normalen Schukostecker!) ins eigene Hausnetz eingespeist wird, haben wir eine weitere relativ niederschwellige Lösung gefunden, unsere aller Grundeinkommen zu generieren.

Zur realen Umsetzung der Idee suchen wir nun Finanzierungspaten, Spenden** und Fördermittel sowie auch Standortpaten, wo so viele „Balkon-Solaranlagen“ wie möglich (z.B. auch auf Schuppen- oder Garagendächern oder an Hauswänden oder Mauern usw.) aufgestellt bzw. befestigt werden können. Außerdem suchen wir (technisch) interessierte bzw. versierte MitstreiterInnen, die Lust haben, das Konzept bundesweit mit umzusetzen.

**) Betterplace.Naturgegebenes-Grundeinkommen.de

 

Die durch die „Balkon-Solaranlagen“ eingesparten Kosten (es wird ja entsprechend weniger Strom vom Energieversorger bezogen) fließen dann zum Teil oder (fast) vollständig in die „Grundeinkommen für alle“-Kasse, so dass wir dafür im Gegenzug immer mehr (Mini-)BGE-EmpfängerInnen dauerhaft in die monatliche Auszahlung mit aufnehmen können.***

***) Vorrangig natürlich die Finanzierungspaten und MitstreiterInnen, die intensiv mithelfen das Konzept umzusetzen, oder alternativ obdachlose bzw. finanziell hilfsbedürftige Personen.

 

Weitere Infos findet Ihr auf unseren Webseiten unter der Adresse „www.Naturgegebenes-Grundeinkommen.de“ oder im Infoblatt, welches Ihr gerne zahlreich (elektronisch oder ausgedruckt) weiterverteilen könnt…

Infoblatt.Naturgegebenes-Grundeinkommen.de

 

In der Hoffnung auf eine starke Unterstützung bzw. Beteiligung zur Umsetzung unser aller Grundeinkommen verbleiben wir mit Besten Grüßen Erwartungsfroh 🙂 🙂 🙂

 

Diese Meldung bzw. diesen Beitrag erreicht Ihr auch unter der internetten Adresse… Jetzt-gehts-los.Naturgegebenes-Grundeinkommen.de

 

 



Weg mit der #Agenda2010

Quelle: via @BGE-Lobby, August 20, 2019 at 06:11AM

Feed abonnieren – Autoren Michael, Hoelderlin, Anita, Ralph ...

Montag, 19. August 2019

Jetzt geht’s los: Aus Sonnenenergie wird unser aller Grundeinkommen generiert

Im Rahmen unserer Initiative „Grundeinkommen für alle“ suchen wir immer wieder nach Lösungswegen, wie wir bezüglich der praktischen Umsetzung unser aller Grundeinkommen, alle Vorbehalte, Ablehnungen und Blockaden (siegessicher) umschiffen können. Dies ist auch Teil unserer entsprechenden Forschungsarbeit.* *) Auszug aus … Weiterlesen

Weg mit der #Agenda2010

Quelle: via @Wendeberater, August 19, 2019 at 07:46PM

Feed abonnieren – Autoren Michael, Hoelderlin, Anita, Ralph ...

Würde und Gegenleistung

Unbezahlbare Mieten: Mietpreisbremse wird verlängert

Bezahlbare Mieten werden in Deutschland immer mehr zur Seltenheit. Jetzt will die Große Koalition die Mietpreisbremse um 5 Jahre verlängern. Darauf haben sich die Spitzen von Union und SPD geeinigt, heißt es aus Berlin. Regelungen zur Mietpreisbremse Mieter können nun bis 2025 aufatmen: Der Koalitionsausschluss von Union und SPD einigte sich am Sonntag auf ein Gesetzespaket, dass Mieter und Käufer […]

Weg mit der #Agenda2010

Quelle: via @HartzIV.org, August 19, 2019 at 10:22AM

Feed abonnieren – Autoren Michael, Hoelderlin, Anita, Ralph ...

Sonntag, 18. August 2019

Kritik an den Eingliederungsvereinbarungen in den Jobcentern durch den Bundesrechnungshof

Der Bundesrechnungshof hat stichprobenartig in einer erneuten Prüfung die Eingliederungsvereinbarungen zwischen Arbeitslosengeld-II-Leistungsberechtigten und den Jobcentern geprüft. Den Prüfern wurden Daten von registrierten 4,8 Millionen Personen in den Jobcentern durch die Bundesagentur für Arbeit zur Verfügung gestellt. Ausnahmen bildeten Jobcenter, die... Weiterlesen ›

Weg mit der #Agenda2010

Quelle: via @Altonabloggt, August 18, 2019 at 01:51PM

Feed abonnieren – Autoren Michael, Hoelderlin, Anita, Ralph ...

Freitag, 16. August 2019

Vorteile einer gerechten Gesellschaftsgestaltung

„Hier treffen sich alle gesellschaftlichen Schichten“

Die Bücherhallen waren mehr als ein Vierteljahrhundert ihr Leben. Nun geht Direktorin Hella Schwemer-Martienßen in Pension. Ein Abschiedsgespräch über die Notwendigkeit, sich ständig neu zu erfinden, letzte Freiräume in der Stadt und skurrile Fundsachen. Hinz&Kunzt: Frau Schwemer-Martienßen, wie oft haben Sie in Ihrer Amtszeit gehört: „Das Buch ist bald tot“? Hella Schwemer-Martienßen: Sehr häufig! Als [...]

Weg mit der #Agenda2010

Quelle: via @Hinzundkunzt.de, August 16, 2019 at 01:21PM

Feed abonnieren – Autoren Birgit, Hoelderlin, Anita, Ralph ...

In diesen Berufen gibt es die meisten Arbeitslosen

Die Arbeitslosenquote steigt je nach Berufsgruppe, dies berichtet die Neue Osnabrücker Zeitung. Trotz der 1,4 Millionen unbesetzten Stellen in Deutschland gibt es viele Berufsgruppen, die vergeblich nach Arbeit suchen. Sprach-und Literaturwissenschaftler stark betroffen Nach der Auswertung einer Statistik der Bundesagentur für Arbeit durch die Linkspartei beziehen Sprach-und Literaturwissenschaftler häufiger Hartz IV. Letztes Jahr war laut der Auswertung mehr als jeder […]

Weg mit der #Agenda2010

Quelle: via @HartzIV.org, August 16, 2019 at 11:56AM

Feed abonnieren – Autoren Michael, Hoelderlin, Anita, Ralph ...

Weniger Hartz IV, dafür mehr Altersarmut

Der Sozialstaat ist inzwischen eine Dauerbaustelle. Kaum hat man eine Ecke des Systems renoviert und auf Vordermann gebracht, bröckelt es am anderen Ende. Bestes Beispiel dafür sind die Zahlen und Daten aus Mönchengladbach. Dort gibt es zwar weniger Hartz IV Empfänger und auch die Kinderarmut scheint nachzulassen. Dafür benötigen immer mehr Senioren Grundsicherung. Grundsicherung im Alter An Bilder von Rentnerinnen […]

Weg mit der #Agenda2010

Quelle: via @HartzIV.org, August 16, 2019 at 10:06AM

Feed abonnieren – Autoren Michael, Hoelderlin, Anita, Ralph ...

Donnerstag, 15. August 2019

Sozialarbeiter montieren Bänke auf Metallzacken

Mit einer kreativen Protestaktion haben Berliner Sozialarbeiter auf die Vertreibung von Obdachlosen aufmerksam gemacht. Sie befestigten Holzbänke an Betonpollern, auf denen man zuvor nicht sitzen konnte. Der Vorplatz des Berliner Ostbahnhofs war früher ein beliebter Treffpunkt für Obdachlose, erzählt Straßensozialarbeiter Andreas Abel: „Die saßen immer auf so einem Mäuerchen.“ Das diente als Abgrenzung zu einem [...]

Weg mit der #Agenda2010

Quelle: via @Hinzundkunzt.de, August 15, 2019 at 06:24PM

Feed abonnieren – Autoren Birgit, Hoelderlin, Anita, Ralph ...

Sozialer Sprengstoff: Zu wenig Wohnraum für Hartz IV Empfänger

Mit kleinem Budget eine Wohnung zu finden, gleicht einem Sechser im Lotto. Das betrifft Hartz IV Empfänger ebenso wie Haushalte mit geringem Einkommen. Trotz Milliarden-Förderung sind immer weniger Sozialwohnungen am Markt. Wer Schuld daran hat? Darüber wird fleißig gestritten. Staatlich regulierte Mieten Sozialwohnungen zeichnen sich dadurch aus, dass die Mieten niedrig und zudem staatlich reguliert sind. Das gilt aber nicht […]

Weg mit der #Agenda2010

Quelle: via @HartzIV.org, August 15, 2019 at 12:25PM

Feed abonnieren – Autoren Michael, Hoelderlin, Anita, Ralph ...

Bundesagentur für Arbeit reagiert auf Kritik der Jobbörse

Liebe UnterstützerInnen, liebe LeserInnen Die Bundesagentur für Arbeit hat auf unsere Kritik, der Kritik von DIE LINKE. im Bundestag und den Medienberichten reagiert. Seit heute hat die Jobbörse ein leicht verändertes Aussehen. Wie bekannt haben ArbeitgeberInnen die Möglichkeit ihre Stellenangebote... Weiterlesen ›

Weg mit der #Agenda2010

Quelle: via @Altonabloggt, August 15, 2019 at 09:44AM

Feed abonnieren – Autoren Michael, Hoelderlin, Anita, Ralph ...

Mittwoch, 14. August 2019

CDU fordert mehr Hilfe für Osteuropäer

Hilfe für osteuropäische Obdachlose: Die Hamburger CDU will sie bei der Suche nach Arbeitsplätzen und günstigen Schlafplätze unterstützen. Hinz&Kunzt begrüßt den Vorstoß. Für Flüchtlinge funktioniert es bereits: Seit 2015 unterstützt das Projekt W.I.R (work and integration for refugees) Geflüchtete bei der Arbeitssuche. Die CDU-Fraktion will das Arbeitsvermittlungsmodell jetzt auch auf in Hamburg lebende Osteuropäer ausweiten. [...]

Weg mit der #Agenda2010

Quelle: via @Hinzundkunzt.de, August 14, 2019 at 03:41PM

Feed abonnieren – Autoren Birgit, Hoelderlin, Anita, Ralph ...

Soli-Zuschlag-Aus – keine Vorteile für Hartz IV Empfänger

Der Solidaritätszuschlag soll nach den Plänen von Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) weitgehend abgeschafft werden. Lediglich gut Betuchte wären in der Pflicht, auch weiterhin zu zahlen. Der Paritätische Wohlfahrtsverband warnt vor einem solchen Schritt – nicht nur, weil Hartz IV Empfänger leer ausgehen. Zehn Milliarden Euro „Kurzsichtig und in der Sache völlig unverständlich“, schreibt der Verband zum Vorschlag des Ministers. Besonders […]

Weg mit der #Agenda2010

Quelle: via @HartzIV.org, August 14, 2019 at 01:23PM

Feed abonnieren – Autoren Michael, Hoelderlin, Anita, Ralph ...

Dienstag, 13. August 2019

Kein Hartz IV: Zigtausend Arbeitslose gehen leer aus

Arbeitslos zu sein, ist das eine. Plötzlich kein Geld mehr zu erhalten, das andere. Vor diesem Problem stehen zehntausende Menschen in Deutschland. Ihnen geht es nicht schlecht genug, um Anspruch auf Hartz IV zu haben. Laut Bundesagentur für Arbeit (BA) traf das im vergangenen Jahr auf 172.000 Arbeitslose zu. Mangelnder Schutz durch Arbeitslosenversicherung Die Zahl aus der BA-Statistik sagt für […]

Weg mit der #Agenda2010

Quelle: via @HartzIV.org, August 13, 2019 at 01:26PM

Feed abonnieren – Autoren Michael, Hoelderlin, Anita, Ralph ...

Hartz IV: Freiwillige Versicherung in gesetzlicher Krankenkasse

Hartz IV Empfänger, die aus der Versicherungspflicht ausgeschieden sind und in den letzten fünf Jahren vor dem Ausscheiden mindestens 24 Monate oder unmittelbar vor dem Ausscheiden ununterbrochen mindestens zwölf Monate versichert waren oder aus der Familienversicherung ausgeschieden sind, können sich freiwillig gesetzlich versichern. Krankenversicherung ohne Hartz IV Leistungsbezug Besteht kein Anspruch auf Hartz 4, so kommt das Jobcenter nicht für […]

Weg mit der #Agenda2010

Quelle: via @HartzIV.org, August 13, 2019 at 12:43PM

Feed abonnieren – Autoren Michael, Hoelderlin, Anita, Ralph ...

Samstag, 10. August 2019

Freitag, 9. August 2019

Ist Hamburg Schlusslicht bei der Förderung?

Gut sieben Monate nach Einführung des Teilhabechancengesetzes schlägt die Linksfraktion Alarm: In keinem Bundesland seien so wenig Jobs für Langzeitarbeitslose entstanden wie in Hamburg. Das Jobcenter widerspricht. Hamburg ist Schlusslicht beim sozialen Arbeitsmarkt: Diesen Vorwurf erhebt die Linksfraktion in der Bürgerschaft mit Bezug auf aktuelle Zahlen der Bundesagentur für Arbeit. Demnach sind mithilfe des neuen [...]

Weg mit der #Agenda2010

Quelle: via @Hinzundkunzt.de, August 09, 2019 at 05:08PM

Feed abonnieren – Autoren Birgit, Hoelderlin, Anita, Ralph ...

„Was sollen die Hotelbetreiber machen?“

Welche Verantwortung trägt die Hotellerie, wenn Subunternehmer Zimmermädchen unter Mindestlohn bezahlen? Und was kann der Verband tun? Ein Streitgespräch mit Ulrike von Albedyll, Geschäftsführerin des Deutschen Hotel- und Gaststättenverbandes (Dehoga) Hamburg. Hinz&Kunzt: Frau von Albedyll, haben Sie die Ergebnisse des 4. Hinz&Kunzt-Hotelreports überrascht? Ulrike von Albedyll: Nein. Warum nicht? Was hätte mich überraschen sollen? Wir [...]

Weg mit der #Agenda2010

Quelle: via @Hinzundkunzt.de, August 09, 2019 at 12:40PM

Feed abonnieren – Autoren Birgit, Hoelderlin, Anita, Ralph ...

Donnerstag, 8. August 2019

Greift Stapelfeldt gegen Mieterhöhungen durch?

Der Hamburger Senat will Mieterhöhungen weiter begrenzen und plant dafür eine Bundesratsinitiative. Doch die Wohnungswirtschaft trete auf die Bremse, beklagt der Mieterverein. Kuscht Hamburgs Stadtentwicklungssenatorin Dorothee Stapelfeldt vor der Wohnungswirtschaft und hält eine Bundesratsinitiative zur Begrenzung der Mietsteigerungen zurück? Diesen heftigen Vorwurf erhebt Mietervereins-Chef Siegmund Chychla und macht der SPD-Politikerin Druck: „Da es sich nicht um [...]

Weg mit der #Agenda2010

Quelle: via @Hinzundkunzt.de, August 08, 2019 at 05:55PM

Feed abonnieren – Autoren Birgit, Hoelderlin, Anita, Ralph ...

Firma gründet Versicherung gegen Hartz IV

Private Arbeitslosenversicherungen sind zwar keine Weltneuheit, doch sind viele bisherige Geschäftmodelle gescheitert. Ein Start-up will jetzt eine eigene Versicherung auf den Markt bringen, welche die Versicherten vor Hartz IV schützen soll. Digitalisierung schürt Angst vor Arbeitslosigkeit In Deutschland gibt es immer mehr Fabriken, in denen fast nur noch Roboter arbeiten. Arbeitsprozesse werden computergesteuert und erfordern kaum noch das Eingreifen eines […]

Weg mit der #Agenda2010

Quelle: via @HartzIV.org, August 08, 2019 at 11:13AM

Feed abonnieren – Autoren Michael, Hoelderlin, Anita, Ralph ...

Hartz IV: Private Krankenversicherung – Jobcenter zahlt PKV Beiträge

Hartz IV Empfänger, die vor Leistungsbezug in einer privaten Krankenkasse versichert waren, müssen laut Gesetz auch weiterhin in einer privatisierten Krankenkasse Mitglied bleiben. Sie dürfen nicht in die gesetzliche Krankenkasse zurückkehren bzw. eintreten. Die Rechtslage trifft besonders häufig auf ehemals Selbstständige zu, denen in der Selbstständigkeit nur die private Krankenversicherung zugänglich war. Private Krankenkassen sind dazu verpflichtet einen Basistarif anzubieten, […]

Weg mit der #Agenda2010

Quelle: via @HartzIV.org, August 08, 2019 at 09:21AM

Feed abonnieren – Autoren Michael, Hoelderlin, Anita, Ralph ...

Das BGE ist in aller Munde

Mittwoch, 7. August 2019

Hartz IV: Pflichtversicherung in gesetzlicher Krankenkasse (GKV)

Hartz IV Leistungsbezieher sind grundsätzlich versicherungspflichtig in der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) durch das Jobcenter geführt. Die gesetzliche Krankenversicherung basiert auf dem Solidarprinzip. Arbeitnehmer und Arbeitgeber zahlen anteilig von ihrem Bruttogehalt Beiträge zur Krankenversicherung inklusive dem individuellen Zusatzbeitrag in die Gesundheitsfonds ein. Aus diesem „Topf“ werden die Behandlungen aller Mitglieder finanziert. Wer übernimmt die Pflichtbeiträge für Hartz IV Empfänger? Bei Hartz […]

Weg mit der #Agenda2010

Quelle: via @HartzIV.org, August 07, 2019 at 02:00PM

Feed abonnieren – Autoren Michael, Hoelderlin, Anita, Ralph ...

Hartz IV: Jobcenter wird digital – Alle wichtigen Änderungen

Seit einigen Wochen gibt es ein neues Online Angebot der Bundesagentur für Arbeit. Verschiedene Anträge & Mitteilungen können seit Mai 2019 online eingereicht werden. Auch einzelne Landkreise wie der Kreis Gütersloh weiten ihr digitales Angebot mehr und mehr aus. Jobcenter.digital: Anträge auf Weiterbewilligung online einreichen Im Mai 2019 ist das neue digitale Angebot der Bundesagentur für Arbeit online gegangen: jobcenter.digital. […]

Weg mit der #Agenda2010

Quelle: via @HartzIV.org, August 07, 2019 at 11:02AM

Feed abonnieren – Autoren Michael, Hoelderlin, Anita, Ralph ...

Aktueller Stand zum Grundeinkommen-Wissen

Dienstag, 6. August 2019

Kündigung Arbeitsvertrag bei Hartz IV



Weg mit der #Agenda2010

Quelle: via @HartzIV.org, August 06, 2019 at 05:48PM

Feed abonnieren – Autoren Michael, Hoelderlin, Anita, Ralph ...

Wohnungslose bei Feuer in Unterkunft verletzt

Bei einem Feuer in einer Unterkunft für Wohnungslose und Flüchtlinge sind am Sonntag in Ahrensburg bei Hamburg zwei ehemalige Obdachlose verletzt worden. Die Brandursache ist noch unklar. Großeinsatz in einer Unterkunft für Wohnungslose und Flüchtlinge in Ahrensburg östlich von Hamburg: Bei einem Feuer sind dort am Sonntag zwei ehemalige Obdachlose verletzt worden. Einer der Männer [...]

Weg mit der #Agenda2010

Quelle: via @Hinzundkunzt.de, August 06, 2019 at 04:48PM

Feed abonnieren – Autoren Birgit, Hoelderlin, Anita, Ralph ...

Immer mehr Hamburger Senioren beziehen Grundsicherung

Erneut ist die Zahl der Hamburger, deren Rente nicht zum Leben reicht und die deswegen Grundsicherung im Alter beziehen, gestiegen. Der DGB fordert angesichts der Zahlen die Einführung einer Grundrente. Die Anzahl derjenigen Hamburger, die im Alter Grundsicherung beziehen, ist im vergangenen Jahr erneut gestiegen. Wie das Statistikamt Nord am Dienstag mitteilte, bezogen Ende 2018 [...]

Weg mit der #Agenda2010

Quelle: via @Hinzundkunzt.de, August 06, 2019 at 04:24PM

Feed abonnieren – Autoren Birgit, Hoelderlin, Anita, Ralph ...

Wie dieser Anwalt für Zimmermädchen kämpft

Zimmermädchen, die um ihren Lohn geprellt werden, sind meistens bei einem Reinigungsunternehmen angestellt. Der Hamburger Rechtsanwalt Reinald Berchter versucht, ihnen zu helfen. Warum das oft schwierig ist, erklärt er im Interview. Hinz&Kunzt: Im Reinigungsgewerbe gilt ein verbindlicher Branchen-Mindestlohn von 10,56 Euro brutto die Stunde. Trotzdem suchen immer wieder Menschen Ihren Rat, die Hotelzimmer säubern und [...]

Weg mit der #Agenda2010

Quelle: via @Hinzundkunzt.de, August 06, 2019 at 03:05PM

Feed abonnieren – Autoren Birgit, Hoelderlin, Anita, Ralph ...

Ab August: Mehr Bafög und Chance auf vollständigen Schuldenerlass

Für die Berufsausbildungsförderung (BaföG) gelten ab August 2019 neue Regelungen. Unter anderem werden die Bedarfssätze und Einkommensfreibeträge in drei Stufen angehoben, Vermögensfreibeträge für Studierende eingeführt, der Wohnzuschlag erhöht und vor allem die Rückzahlung „sozial gerechter“ gestaltet. Erstmals soll per Gesetz ein vollständiger Erlass der Darlehensschuld möglich sein.  Neue Regelungen sollen Studierende finanziell entlasten Die neuen Bafög Regelungen umfassen folgende Änderungen: […]

Weg mit der #Agenda2010

Quelle: via @HartzIV.org, August 06, 2019 at 12:28PM

Feed abonnieren – Autoren Michael, Hoelderlin, Anita, Ralph ...

Montag, 5. August 2019

Jeder Vierte hat Angst vor dem Klimawandel

Die Menschen in Deutschland haben immer mehr Sorgen vor dem Klimawandel. Das geht aus einer jetzt veröffentlichten Langzeitstudie hervor. Der Protest der Fridays-for-Future-Bewegung hat die Frage des Klimaschutz bundesweit auf die politische Tagesordnung gesetzt. Während die Parteien noch über Konsequenzen streiten, beobachtet eine neue Langzeitstudie des Marktforschungsunternehmens Ipsos steigende Angst der Bevölkerung vor den Auswirkungen des [...]

Weg mit der #Agenda2010

Quelle: via @Hinzundkunzt.de, August 05, 2019 at 07:00PM

Feed abonnieren – Autoren Birgit, Hoelderlin, Anita, Ralph ...

Hartz IV: Jobcenter verwehrt schwerkranker Frau Umzugskosten

Einer schwerkranken Frau aus Gelsenkirchen wurde beim Jobcenter die Übernahme der Umzugskosten verweigert. Die Kosten in Höhe von 2200 Euro will das Jobcenter nicht zahlen. Kranke Hartz IV Empfängerin auf Spedition angewiesen Marie H. Tochter der Betroffenen, kann die Entscheidung des Jobcenters nicht nachvollziehen. Der Umzug ihrer 60. jährigen kranken Mutter ist für Ende August geplant, jedoch wurde der Antrag […]

Weg mit der #Agenda2010

Quelle: via @HartzIV.org, August 05, 2019 at 01:08PM

Feed abonnieren – Autoren Michael, Hoelderlin, Anita, Ralph ...

Sonntag, 4. August 2019

Einstellung bzw. Nicht-Einleitung des Verfahrens gegen Sanktionäre

Brief von der Staatsanwaltschaft fast zwei Jahre nach der Anzeige:





Hintergrund: ich hatte alle an den Sanktionen gegen mich 2017 beteiligten angezeigt, als ich 180% Sanktionen hatte und man die Mietkosten nicht übernehmen wollte, das Kind könne zum Vater ziehen usw. behauptet hat.
Nun wissen wir es ja genau, gut, dass ich den Testballon gestartet habe.
Die aktivistin namens "MUT" hatte vermutet, dass aufgrund meiner (von ihr inspirierten) Strafanzeige insbesondere zum Thema "Schutz der Familie" (wenn auch wirklungslos) alsbald mein einstweiliger Rechtsschutz umgesetzt und die Zahlungen aufgenommen wurden.




Weg mit der #Agenda2010

Quelle: via @FriGGa 1|2|3|.., August 04, 2019 at 11:40PM

Feed abonnieren – Autoren FriGGa, Michael, Anita, Ralph ...

Samstag, 3. August 2019

FriGGa im Strafgericht wegen Beleidigung - ausgesetze Verhandlung

https://blogueberanderenblog.blogspot.com/p/kurzbericht-der-begonnenen-und.html
zur begonnenen und ausgesetzen Verhandlung am 02. 08. 2019


Satire einer Angeklagten durch ihren Arbeitsvermittler wegen "Beleidigung" 
(Ankündigung hier)


Kurzbericht: Die Verhandlung wurde nach einer kurzen Einleitung noch vor dem eigentlichen Beginn vertagt bzw. ausgesetzt.


Grund: eine Zeugin war nicht da und zudem hatte es schon diverse Anträge unmittelbar nach der Aufnahme der Personalien der Angeklagten gegeben.
Unter anderem bzgl. der Verhandlungsteilnahme eines kurzfristig hinzugezogenen Laienverteidigers, der auch schon an vielen Sozialgerichtsverhandlungen als Beistand aufgetreten war. Die Richterin wollte erst noch in Ruhe nach Sichtung des Vorstrafenregisters über die Zulassung des Laienverteidigers entscheiden.

Weiter geht es frühestens im Oktober 2019


Natürlich war, wie oft üblich, der Raum geändert worden. Vor der Tür des Gerichtsgebäudes, auch vor dem Haupteingang des Altbaus, waren diverse Sprüche und Hinweise auf die Verhandlung in Kreideform auf dem Gehweg erschienen.

Die Angeklagte stellte viele Anträge und schon die Personalienaufnahme + Befragung zur Person gestaltete sich unterhaltsam. Ansonsten war ein sehr autoritärer Kurs der Richterin zu spüren, z.B. war dem Publikum das Mitschreiben verboten worden u. weiteres.

Detaillierte Berichte folgen ggf.


Anmerkung: 
Die kurzen Begegnungen mit dem Arbeitsvermittler anlässlich dieses Termins würden viel Anlass geben, sich breit darüber auszulassen - doch das sei zum Schutz vor Nebelkerzendebatten und zum Schutz einer verletzbar und "wund" erscheinenden Persönlichkeit, der niemand unnötig zusetzen möchte, hier unterbunden.  Man denke immer, in einem komplexen Unrechtssystem sind wir alle Täter und Opfer zugleich. Ein Mensch, der sich bereits gekränkt fühlt, verdient keine Verurteilung ob seiner Gekränktheit, sondern ausschließlich klärende, aufrichtende und heilende Impulse, die ihn nicht selber in neuerliche Zwangskorsette binden oder ihn dazu führen könnten, in Selbstbehauptungskämpfen wieder neue Meldeknöpfe zu drücken statt sich über den großen Tellerrand zu verständigen.
Restaurative Zirkel, weltrettung-durch-therapie.de und anderes mögen ganz allgemein helfen im breiten Diskurs nach einem möglichen Ende der Straf- und Sanktionspraxis, bei einer Auflösung bürgerlicher Gehorsamkeitsallüren mittels Konditionierung und Herrschaft.



 Hintergrund: 
"Auch ohne die Expliziten Leistungskürzungsangebote meines Arbeitsvermittlers bin ich interessiert an neuen Herausforderungen" schrieb jene Angeklagte in ihre Zwangsbewerbungen, um die Arbeitgeber trotz allem zu wertschätzen und ihre Offenheit zu zeigen.
Dafür wurde sie - nach bereits kurz zuvor erfolgter Sanktion wegen einer anderen Sache- erneut sanktioniert.
Das fand seinen Weg in die Öffentlichkeit und wurde scharf kritisiert - wie auch die Agenda 2010 insgesamt, die den Rahmen für so etwas schafft!
Die für weitaus Tieferes angelegte Aktion "Hartz IV macht mundtot", siehe "wahrheitspatenschaft.de" wurde anlässlich dessen begonnen.

...wenn jemand heftigst von seinem Arbeitsvermittler abgebügelt wird auch schon in zuvorigen Begegnungen, die erzwungene Zusammenarbeit keine Verbesserung bringt, sondern nur Sanktionskaskaden und emotionale Kränkung, ein Arbeitsvermittler sich das alles persönlich anzieht, was er eigentlich als "sachliche Pflicht" weit von sich ausgelagert beschreiben und betreiben möchte, sobald die Betroffene ihn auf der menschlichen Ebene bittet, mit ihr einen Kurs gegen Sanktionen einzuschlagen...
...wenn einer Hartz IV Betroffenen die Bewerbungen nachträglich zensiert werden, jegliche deeskalierenden und höflichen Angebote (die eine Betroffene gar nicht machen müsste, wenn sie nur um ihr Grundrecht kämpft) beständig der Mund verboten werden soll -

dann wird Kritik nur noch sichtbarer und lauter und "berechtigt sich von selbst"!

Der Protest gegen das Sanktionieren und die Behördenwillkür hatte sich zeitnah im Internet niedergeschlagen und genau DAVON gibt sich ein Arbeitsvermittler "gekränkt", was er nach Erkenntnissen der Betroffenen versucht mit Strafe durch zuvorige Observation und Sammlung mit Rotstiftdurchsicht der Veröffentlichungen hinsichtlich "beleidigender Worte" mit anschließener "Meldung" zu kompensieren - seine Eigenverursachung Empörung auslösender Sanktionspraxis völlig ausblendend (siehe Prinzip ungerechtigkeits-verhaltensmatrix.de)... wobei die gezeigte Sanktionspraxis schon innerhalb des SGB-II und der Sozialgerichtsbarkeit als fragwürdig oder falsch bewertet wird.

Inzwischen wurde die Sanktionsthematik im Bundesverfassungsgericht erörtert - ein Urteil von dort steht aus (Stand 03.08.2019).
Ein offener Brief von Grund- und Menschenrechtsaktivisten sowie der Grundrechte-Brandbrief.de, Gutachten vom Tacheles e.V., diverser Sozialverbände, Bücher, Artikel, Dokumentationen, Filme und vieles weitere bilden ein klare Position gegen Sanktionen allgemein ab.

Das Geschehen um "den gekränkten Arbeitsvermittler" und "seine schlimmste Kundin" zeigt einem Beobachter von außen, der SGB-II als Verbrechen bzw. mindestens Mogelpackung auffasst, deutlich, wie treffend berechtigte Kritik gewirkt hat - und wie berechtigt die dazu getätigte Analyse von außen war - selbst wenn dies zu einer Bestrafung ob kleinbürgerlicher Ehrbegrifflichkeiten führt - wo es doch für die Würde des Menschen aufzustehen gilt.


P.s.: so hab ich mich für die Verhandlung angezogen:

Ich bin dem besagten Arbeitsvermittler auf eine bestimmte Weise SEHR DANKBAR - ohne ihn hätte das alles bei weitem nicht SO SICHTBAR werden können!

Weg mit der #Agenda2010

Quelle: via @FriGGa 1|2|3|.., August 03, 2019 at 11:35AM

Feed abonnieren – Autoren FriGGa, Michael, Anita, Ralph ...

Freitag, 2. August 2019

„Das Geschäftsmodell baut auf Beschiss auf“

Lob von der Gewerkschaft NGG für den Hinz&Kunzt-Hotelreport: „Hotels buchen geht jetzt auch fair“, heißt es aus dem Gewerkschaftshaus. Landesvorsitzender Herbert Grimberg erklärt im Interview, wieso Hotels, die die Reinigung ihrer Zimmer an Fremdfirmen vergeben, die schlechtere Wahl sind. Hinz&Kunzt: Viele Hotelbetreiber vergeben die Reinigung ihrer Zimmer weiterhin an Fremdfirmen, um Geld auf Kosten der [...]

Weg mit der #Agenda2010

Quelle: via @Hinzundkunzt.de, August 02, 2019 at 09:10AM

Feed abonnieren – Autoren Birgit, Hoelderlin, Anita, Ralph ...